Logo

Kometen-Auswertungen


Home=Aktuelle Kometen: 2P (2020) | Die Fachgruppe | Anleitungen | Archiv | Projekte+Publikationen | Bilder | Kontakt


2P/Encke

2020


Der Komet konnte bei der Sichtbarkeit 2020 (Periheldurchgang am 25. Juni) nur von südlichen Regionen aus und nur nach dem Perihel beobachtet werden.

Für die Auswertung wurden 89 Beobachtungen von 11 Beobachtern verwendet. Die Helligkeitsschätzungen weisen nur eine geringe Streuung auf und können gut mit der Formel

m = 11.3m + 5×log D + 10.0×log r

dargestellt werden, was eine Maximalhelligkeit von 6.9m zum Zeitpunkt des Perihels ergibt. Bis Anfang August war die Helligkeit wieder auf 10.0m zurückgegangen.

Helligkeit und scheinbarer Komadurchmesser

Die Schätzungen des Komadurchmessers sind deutlich uneinheitlicher. Sie zeigen eine nur 0.8' (40.000 km) kleine Koma nahe des Perihels, doch könnten hier die schlechten Beobachtungsbedingungen einen Einfluss gehabt haben. Um den 20. Juli hatte sie sich auf knapp 4' (110.000 km) ausgedehnt, um bis Ende August auf knapp 1' (40.000 km) zu schrumpfen.

War die Koma nahe des Perihels stark verdichtet (DC 8), so wurde sie rasch diffuser (Mitte August: DC 1). Der für diesen Kometen typische schmale Gasschweif wurde visuell nicht festgestellt, konnte aber fotografisch gut dokumentiert werden.

Andreas Kammerer


Zurück...