Logo

Kometen-Auswertungen


Home=Aktuelle Kometen: C/2018 N1 | Die Fachgruppe | Anleitungen | Archiv | Projekte+Publikationen | Bilder | Kontakt


C/2018 N1 (NEOWISE)


Auf Aufnahmen des NEOWISE-Satelliten vom 2. Juli 2018 wurde ein Komet im Sternbild Walfisch entdeckt, dessen Helligkeit auf 15.0m und dessen Komadurchmesser auf 1.5' geschätzt wurde. Visuelle Nachfolgebeobachtungen des Kometen C/2018 N1 (NEOWISE) ergaben Helligkeiten um 11.5m und Komadurchmesser um 6'. Der Komet passierte sein Perihel in der Sonnendistanz von 1.31 AE am 1. August 2018 (CBET 4531/32). Er kam der Erde am 27. Juli bis auf 0.31 AE nahe, wobei seine Helligkeit auf 9.0m, sein Komadurchmesser auf 8' geschätzt wurde. Von Mitteleuropa aus konnte er für wenige Tage Mitte Juli tief über dem morgendlichen Südhorizont verfolgt werden, bevor ihn seine rasche Bewegung in die südlichen Bereiche des Sternbilds Schütze führte. Von Anfang August bis Mitte September wird er nochmals am Abendhimmel sichtbar, erreicht aber - vom südlichen Teil des Sternbilds Schlangenträger bis in die Waage laufend - wiederum nur Höhen von maximal 15°.

Insgesamt 71 Beobachtungen von 18 Beobachtern können für die Auswertung verwendet werden. Diese zeigen eine steile Helligkeitsentwicklung, die mit den Parametern

m0=9.2m / n=7

leidlich gut dargestellt werden kann. Hieraus ergibt sich eine Maximalhelligkeit von 8.6m am 27. Juli 2018, die primär durch die geringe Erddistanz bedingt wurde.

Helligkeit und scheinbarer Komadurchmesser

Die Entwicklung des scheinbaren Komadurchmessers erfolgte ähnlich rapide. Um den 10. Juli erst knapp 4' messend, nahm er bis zum 27. Juli auf 12' zu, um danach ähnlich rasch wieder abzunehmen. Am 15. August maß er noch 5.5', am 10. September nur noch 1.0'. Der absolute Komadurchmesser entwickelte sich langsamer. Um den 10. Juli erst 110.000 km messend, erreichte er am 10. August den Maximalwert von 225.000 km. Am 27. August maß er noch 180.000 km, doch schrumpfte die Koma bis zum 10. September auf nurmehr 75.000 km. Die Koma präsentierte sich stets diffus bis sehr diffus. In den ersten Wochen wurde der Kondensationsgrad zu DC 2-3 bestimmt, nahm aber bis Anfang August auf DC 2, und bis Anfang September auf DC 1-2 ab. Ein Schweif wurde visuell nicht gesichtet.

Andreas Kammerer


Zurück...