Logo

Kometen-Auswertungen


Home=Aktuelle Kometen: 64P (2018/19) | Die Fachgruppe | Anleitungen | Archiv | Projekte+Publikationen | Bilder | Kontakt


64P/Swift-Gehrels

2018/19


Am 3. November 2018 wird der Komet 64P/Swift-Gehrels (P=9.41a) sein Perihel im Sonnenabstand von 1.39 AE passieren. Er soll seine Helligkeit zwischen August und November von 15.0m auf 11.0m steigern, um danach ebenso rasch wieder schwächer zu werden. Der Komet bewegt sich zwischen August 2018 und Januar 2019 vom Grenzbereich der Sternbilder Pegasus/Fische durch die Sternbilder Andromeda, Dreieck, Widder und Stier, kann somit die ganze Nacht über beobachtet werden.

Der Komet zeigte Mitte August 2018 einen kurzfristigen Ausbruch von knapp 3 Größenklassen. Am 13. August noch 16.0m hell, wies er 32 Stunden später eine Helligkeit von 13.4m auf. In den folgenden Tagen ging die Helligkeit wieder fast auf den Ausgangswert zurück (CBET 4544), stieg aber kurze Zeit später erneut - und nunmehr - kontinuierlich an. Insgesamt 100 Beobachtungen von 30 Beobachtern (bis Ende Oktober 2018) konnten für eine erste Auswertung herangezogen werden, und diese belegen einen extrem hohen Aktivitätsparameter. Die Helligkeitsparameter ergeben sich außerhalb des Ausbruchs zu

m0=5.1m / n=19

was eine Maximalhelligkeit von 10.2m in den ersten Novembertagen 2018 ergeben würde.

Helligkeit und scheinbarer Komadurchmesser

Auch der Komadurchmesser stieg infolge des Ausbruchs kurzfristig von 0.3' (10.000 km) auf 1.2' (50.000 km) an, um danach zunächst wieder zurückzugehen. Anfang September maß die Koma 1.5' (45.000 km), dehnte sich dann aber bis Ende Oktober auf 4.5' (85.000 km) aus. Dabei zeigte sich die Koma bisher nur wenig verdichtet (konstant DC 3). Schweifsichtungen gab es bislang nicht.

Andreas Kammerer

FG-Beobachtungen


Zurück...