Logo

Kometen-Auswertungen


Home=Aktuelle Kometen: 38P (2018/19) | Die Fachgruppe | Anleitungen | Archiv | Projekte+Publikationen | Bilder | Kontakt


38P/Stephan-Oterma

2018/19


Ein interessantes Objekt verspricht der Komet 38P/Stephan-Oterma (P=37.94a) im Herbst und Winter 2018/19 zu werden. Lediglich zweimal ist es einem Beobachter im Normalfall vergönnt, ihn in Sonnennähe zu sichten. Der letzte Periheldurchgang erfolgte im Dezember 1980. Dieses Mal wird der Komet das Perihel seiner Bahn am 10. November 2018 im Abstand von 1.59 AE passieren und sollte dabei die 9. Größenklasse erreichen. Zwischen August und November ist er am Morgenhimmel sichtbar. Dabei bewegt er sich vom Sternbild Stier in die Zwillinge, wobei seine Helligkeit von 13.5m auf den Maximalwert von 9.0m, sein Komadurchmesser auf etwa 5' ansteigen sollte. Zwischen Dezember 2018 und März 2019 wird er zum Objekt der ganzen Nacht. Er bewegt sich in diesem Zeitraum durch die Sternbilder Krebs und Luchs, wobei seine Helligkeit auf 15-16m zurückgehen wird.

Der Komet entwickelte sich bis Ende Oktober 2018 nicht ganz so positiv wie prognostiziert. Auf der Basis von 95 Beobachtungen von 32 Beobachtern ergeben sich die Helligkeitsparameter zu

m0=4.6m / n=11.

Trotz des hohen Aktivitätsfaktors ergibt sich damit eine Maximalhelligkeit von lediglich 9.7m um den 25. November 2018.

Helligkeit und scheinbarer Komadurchmesser

Der Komadurchmesser ist bislang stetig von 0.5' (50.000 km) Mitte Juli auf 3' (140.000 km) Ende Oktober angestiegen. Dabei ist die Koma bisher mäßig verdichtet (DC 3 ... 4). Einen nach Westen gerichteten Schweif von maximal 2' Länge konnten bislang nur die CCD-Beobachter ausmachen.

Andreas Kammerer

FG-Beobachtungen


Zurück...