Logo

Kometen-Auswertungen


Home=Aktuelle Kometen: 104P (2021/22) | Die Fachgruppe | Anleitungen | Archiv | Projekte+Publikationen | Bilder | Kontakt


104P/Kowal

2021/22


Der Komet 104P/Kowal (P=5.75a) wird sein Perihel am 11. Januar 2022 in der Sonnendistanz von 1.07 AE passieren und könnte dann 10.0m hell werden. Ende Januar nähert er sich der Erde bis auf 0.64 AE. Heller als 14m sollte er zwischen Oktober 2021 und März 2022 sein, wobei er in diesem Zeitraum durch die Sternbilder Wassermann, Walfisch, Stier und Orion laufen wird. Damit ist er die ganze Zeit über ein Abendhimmelobjekt.

Der Komet entwickelte sich zu einem selbst in kleineren Instrumenten über mehrere Wochen hinweg gut erkennbaren Objekt. Auf der Basis von 236 Beobachtungen von 48 Beobachtern ergeben sich sehr unterschiedliche Helligkeitsentwicklungen vor und nach dem Perihel. Formelmäßig ergibt sich die Helligkeitsentwicklung wie folgt:

vor dem Perihel: m = 9.8m + 5×log D + 34×log r
nach dem Perihel: m = 10.4m + 5×log D + 6.8×log r

Die Maximalhelligkeit von 9.6m wurde um den 20. Januar 2022 erreicht.

Helligkeit und scheinbarer Komadurchmesser

Der Komadurchmesser wuchs von 1' (35.000 km) Ende November 2021 auf den Maximalwert von 8' (225.000 km) Mitte Januar 2022 sehr stetig an. Danach nahm er genauso kontinuierlich ab und maß Anfang Mai nur noch knapp 1' (50.000 km). Die Koma war stets recht diffus. Der Kondensationsgrad lag bis Mitte Februar bei DC 3-4, nahm danach aber bis Anfang April auf DC 2 ab. Ein in östliche Richtung orientierter Schweif bis zu 5' (200.000 km) Länge konnte von CCD-Beobachtern zwischen Mitte Januar und Ende Februar 2022 ausgemacht werden.

Andreas Kammerer

FG-Beobachtungen


Zurück...