Logo

Kometen-Auswertungen


Home=Aktuelle Kometen: 6P (2021/22) | Die Fachgruppe | Anleitungen | Archiv | Projekte+Publikationen | Bilder | Kontakt


6P/d'Arrest

2021/22


Der altbekannte Komet 6P/d'Arrest (P=6.54a) wird sein Perihel am 17. September 2021 im Abstand von 1.35 AE passieren. Zwischen August und November 2021 bewegt er sich rasch vom westlichen Teil des Sternbilds Schlangenträger in den Grenzbereich der Sternbilder Mikroskop/Südlicher Fisch, um bis zum Jahresende in den Wassermann zu laufen. Damit steht er für mitteleuropäische Standorte ab Ende September nur noch knapp über dem abendlichen Südhorizont. Die Helligkeitsentwicklung in der Sichtbarkeit 2008 zeigte eine Zeitabhängigkeit und erfolgte vor dem Perihel entsprechend den Parametern m0=11.5m / nt=-0.15 und im Zeitraum 0d < t < +55d gemäß den Parametern m0=11.5m / nt=+0.03. Sollte der Komet 2021 eine ähnliche Entwicklung zeigen, so wird seine Helligkeit von anfangs 16.0m auf 11.0m in den Tagen um das Perihel ansteigen, um dann bis Mitte November wieder auf 14.0m und bis zum Jahresende auf 16.0m zurückzugehen. Die Erde kreuzt die Kometenbahnebene am 12. August.

Die aktuelle Sichtbarkeit kann auf der Basis von 73 Beobachtungen von 16 Beobachtern dargestellt werden. Die ungewöhnliche Helligkeitsentwicklung wird von diesen bestätigt. Die zeitabhängigen Formeln ergeben sich wie folgt:

t < +50d : m = 12.0m + 5×D 0.045×|t-T|
+50d < t < +105d: m = 9.7m + 5×D
t > +105d: m = 7.1m + 5×D + 0.025×|t-T|

Die Maximalhelligkeit von 10.0m wurde um den 10. November 2021 erreicht.

Helligkeit und scheinbarer Komadurchmesser

Der scheinbare Komadurchmesser stieg von 1' zu Sichtbarkeitsbeginn bis auf den Maximalwert von 4.5' Ende Oktober 2021 an. Dieser Wert wurde bis Mitte Dezember ziemlich konstant gehalten. Danach ging der scheinbare Komadurchmesser zurück und maß Ende Februar 2022 nur noch 3.5'. Der absolute Komadurchmesser dehnte sich hingegen von 30.000 km zu Sichtbarkeitsbeginn bis auf 300.000 km zum Jahreswechsel 2021/22 und bis auf 400.000 km Ende Februar 2022 aus. Dabei war die Koma - typisch für diesen Kometen - stets sehr diffus. Der Kondensationsgrad lag zu Sichtbarkeitsbeginn und -ende bei DC 2, lediglich im Oktober/November 2021 wurde er auf DC 3 geschätzt. Ein Schweif wurde nicht beobachtet.

Andreas Kammerer

FG-Beobachtungen


Zurück...